Reise 21.5.-4.6.2009


Die Reiseroute ist  klar...über fanzösische Alpen-Pyrenäen-Nordspanien

übernachten in Logis de france und evtl. Paradores usw.
zurück  auf Umwegen

DIese Seite wird, wenn alles klappt täglich .nachgeführt, Du bist also (fast) Live dabei!!!

Die gefahrenen Routen können von uns angefordert werden in gbd oder gpx!

Mail an uns unterwegs :  p.meienberg@gmail.com

Datum

Fotos anschauen

Foto
Tracking

GPX
Track

Routenbeschrieb
von-nach

Tages
Km

21.5.2009

x

 

 

Aegeri-Luzern-Brünig-Interlaken-Zweisimmen-
Col des Mosses-Martigny-Chamonix-Albertville-Allevard les Bains

415

22.5.

x

 

 

Allevard-l-B-Vizille-Route Napoleon-Cap-
Mont Ventoux-Bedouine-Orange

397

23.5.

x

 

 

OrangeSud-Bagnols sur Ceze-Gorges-Barriac-Vallon Pont dÀrc-Aubenas-Jaujac-Parc national des Cevennes-Florac-Mont Aigoual-Esperou

326

24.5.

x

 

 

Esperou-Pont-d`herault-Ganges-Lodeve-Bedarieux- Saint ponddeTH.-Mazamet-St.denis-St.Papoul-Villasavary-Limoux- Alet les Bains-Quillan-Axat-Querigut-Formigueres

378

25.5.

x

 

 

Formigueres-Mont Louis-BourgMdame-Col de Puymorens-  Port dènvalira- Andorra la <vella-la Seu Dùrgell- Adrall-    Col del canto (45 km alleine) Rialp-Port della Bonaigua- Vielha-Col du Portillon-Luchon-Col de Peresurd- Arreau- Col d`aspin-Ste.Maire des Campan

340

26.5.

x

 

 

Sainte Marie de Campain-Trebons-Lourdes-Asson-Bielle- Col du Pourtalet-Biescas-Guasa-Col du Somport-Asasp- Arette-Col de la St.Martin (Nebel, Regen, Rollsplit = Grenzwertig!) -retour nach Arette-Montory

337

27.5.

x

 

 

Montory-Larrau-PortdeLarrau(2.5Grad Celsius)-Izalzu-Ezcaroz-Sarries-Lumbier-Aibar-SanMartin de Unx-Tafalla-Estella-Ancin-Trevino-Berberana- PedrosadeTobalina-Trespaderne-MedinadePomar.

368

28.5.

x

 

 

MedinadePomar-Espinosa del las Monteros--Ojo Guarena-San Bernabeo-Valle de Valdebezana-
Puerto de Carrales-Ruciando-Polientes-Barcena de Ebro- Hormiguera-Aquilar del Campo-Vallespinoso de Aquilar-Cubillo de Ojeda-Santibanes de la Pena-Guardo-Triollo-Cervera de Pisuerca-Puerto des Pietras Lengas-Potes-La Vega-L -lanaves de la Reina.

364

29.5.

x

 

 

Llanaves de la Reina-Puerto de bandetrave-
Puerto del Ponton-Cangas de Onis -Arriondas-Ribadisella-Cobiendes-Arriondas-Nava-Pola- Rio Secco-Puerto de Tama-Riano-Valdore

321

30.5.

x

 

 

Valdore-Cistierna-Guardo-Cervera-Salinas de Pisuerga -Aquilar deCampoo-Valberzoso-Reinosa-Mazcuerras- CastilloPedrosa-Vega de Pas-Lanestosa-Villaverde- Sopuerta-Muskiz-Santurtzi

385

31.5.

x

 

 

Santurtzi-Bernoe-Rio Oka-Lekeitio-Laranga Auzoa- Irun- Bera- Narbarte-Oyeregi-Aritzkun

319

1.6.

x

 

 

Arizkun-Eratzu-Saint Etienne de Baigorry-Saint jean pie de Port-Larrau-Montory-Arudi-Nay-Pontaco-Mauvezin-Bagiry -St.Beat- Boutx-Col de Mente- Col de Portet d;aspet-
Saint Lary

310

2.6.

x

 

 

SaintLary-Aucazein-Encomer-SaintGirons- Massat- Tarascon sur Ariege-Senconac-Prades-Espezel-Sonnac s l -Villasavary-Castenaudary-Revel- Soual- Castres- Rocecourbe- Viane-Lacaune- Belmont sur Rance- St Afrique

392

3.6.

x

 

 

St.Afrique-Millau-Gorge du Tarne-Saint Enimie-  Ispagnac- Mende-Lac du Naussac- La Puy en Velay- Ambert- Vincelles- Villefrance sur Saone- Bourg en Bresse.

504

4.6.

x

 

 

Bourg en Bresse-La Pesse- Mijoux- La Cure-
LeLieux(Lac de Joux)- Vallorbe- Fleurier- La Brevine- LeLocle- Tramelan- Gänsbrunnen- Oensingen- Aarau- Baar- Unterägeri

418

?

 

 

 

Gesamtkilometer

5580

?

 

 

 

 

 

Kleine Zusammenfassung
Das war wirklich eine SUPER-Reise. Gute Kollegen, schönes Wetter, super Gegend.
Vergleichbar mit.... nichts!  Die Picos de Europa sind wirklich ein lohnendes Ziel. Nachteil ist vielleicht der Anfahrtsweg, wobei da natürlich, wenn man genug Zeit mitbringt auch die grossen französischen Pässe miteinbezogen werden können. Auch die Pyrenäen lassen sich auf verschiedene Arten überqueren. Das ist leider Anfangs Juni noch nicht überall möglich... vieles  geschlossen... Galibier, Madeleine, Telegraf, usw.  Wenn ich die Picos versuche mit z.B. den Dolomiten zu vergleichen, komme ich auf kein Resultat. Die Picos sind viel weiter, beinahe Verkehrsfrei, super Strassen und wenn das Wetter noch passt, beinahe paradiesisch. Die Dolomiten sind zwar auch schön, aber alles beisammen und sehr, sehr viel Verkehr. ich denke, das wird nicht das letzte mal gewesen sein, dass wir dort waren.!   Paul

Was wir in diesen zwei Wochen erlebt haben war einmalig und ist kaum zu beschreiben; herrliches Wetter, grandiose Gebirgslandschaften, unberührte Natur und schier endlose Kurvenstrecken mit äusserst wenig Verkehr. Dazu kamen gute Kameradschaft, lockere Sprüche, (meist) komfortable Unterkünfte und gute regionale Küche. Das Wichtigste jedoch war:kein Unfall und keine Panne.
Empfehlung: Nebenstrassen benutzen! Man bekommt viel mehr mit von der jeweiligen Region. Vor allem in Spanien sind diemeisten Nebenstrassen dank EU Unterstützung (besten Dank an Peer Steinbrück) sensationell ausgebaut, jedoch praktisch verkehrsfrei. Frank !